Wenn ihr mir euer Herz schenkt

Wenn ihr mir euer Herz schenkt, wird euer Herz gleichsam mein Herz

Ihr sollt mich nicht mit einem geteilten Herzen lieben; denn mit einem geteilten Herzen bleibt alles nur Halbheit.

Warum wollt ihr mir das nicht schenken, was doch eigentlich mir gehört. Je mehr ihr euer Herz für euch selbst behalten wollt, desto ärmer seid ihr. Nur in der Verbindung mit meinem Herzen seid ihr verbunden mit dem Urgrund aller Liebe.

Ihr habt Angst, mir alles zu geben, und doch wollt ihr, dass ich helfe und alles für euch tue. Wie kann ich für euch eintreten, wenn ihr mich doch eigentlich hindert daran, für euch zu wirken. Ihr habt Angst, Gefangene meiner Liebe zu werden, und wisst nicht, dass ihr euch dadurch eurer größten Freiheit beraubt, der Freiheit jener Liebe, die alles vermag.

Begreift doch: Wenn ihr mir euer Herz schenkt, mir eurem Gott, dann wird euer Herz gleichsam mein Herz, und ich tue alles für das Heil und die Seligkeit, für das ewige Glück dieses Herzens.

Ihr sehnt euch nach Glück. Warum lasst ihr euch dann nicht glücklich machen durch mich?

 

Quelle: Die Liebe Gottes und die Wunden Jesu – Franziska Maria von der gekreuzigten Liebe – Betrachtungen – Verlag UCLG, Augsburg