Warum ist Maria traurig? Bereits zehn Babys nach der Geburt von Ärzten getötet?

Laut
einer Meldung von „Shortnews“, haben Wissenschaftler vom
Erasmus-Medizininstitut und vom medizinischen Zentrum in Amsterdam der
Gesundheitsministerin Edith Schippers gebeten, Abtreibungen auch über
die 24. Schwangerschaftswoche hinaus zu erlauben.
Seit
2007 liegt die gesetzliche Frist bei 24 Wochen, die aber in
Ausnahmesituationen überschritten werden kann. Dies geschah allerdings
nur sechs Mal, ein weiteres wurde das Kind gleich nach der Geburt
getötet.
Die
Wissenschaftler bezweifeln allerdings diese Zahlen. Sie meinen, die
Zahl der Abtreibungen nach der 24. Woche in Wirklichkeit sei viel höher.
Sie gehen von 30 Spätabtreibungen und zehn Tötungen direkt nach der
Geburt aus. Die Ärzte würden diese Fälle schlichtweg nicht melden.