Tut all das mit freiem, fröhlichem Herzen

Wenn es sich um den Glauben handelt, dann bleibt nicht untätig, sondern greift zu, wo eine Gelegenheit ist, ihn weiterzugeben.

Der Geist, den ihr empfangen habt, ist ein Feuer. Laßt es brennen und brennt mit! Ergreift die Aufgaben, die euch der Augenblick stellt – besser: die euch der Herr in jedem Augenblick eures Lebens stellt. Wendet alle eure Kräfte an sie.

Tut all das mit freiem, fröhlichem Herzen. Wißt, daß ihr eine große Zukunft vor euch habt. Bleibt völlig unter den Lasten, die euch Gott auferlegt hat, und sucht sie nicht abzuwerfen. Seht darauf, daß euer Gebet nicht irgendwann, unregelmäßig und zufällig stattfindet, sondern bleibt täglich im Gespräch mit Gott.

Greift zu, wenn jemand unter euch in der Gemeinde eine Hilfe nötig hat. Kommt jemand an eure Tür, dann lasst ihn herein und kümmert euch um ihn.

Macht denen, die euch hassen oder verfolgen, deutlich daß Gott sie liebt und daß auch ihr ihnen diese Liebe geben möchtet.

Freut euch mit denen, die einen Anlaß haben, sich zu freuen. Wenn Menschen um euch sind, die Leid tragen, dann laßt das Leid an euch herankommen und schiebt es nicht von euch. Seht zu, daß euch eure Gedanken und Gesinnungen von den andren nicht trennen, sondern euch mit ihnen verbinden.

Verzichtet darauf, hoch hinaus zu wollen. Geht mit Christus zusammen dorthin, wo die geringen Aufgaben und die geringen Menschen sind. Schlagt euch den Dünkel aus dem Kopf, ihr könntet alles am besten oder wüßtest alles am genauesten.

Fügt euch jemand Böses zu, dann laßt es euch gefallen, ohne es ihm zurückzugeben. Bemüht euch, allen Menschen gegenüber gute und freundliche Gedanken zu haben.

Christus hat Frieden gemacht. Es ist gut, wenn ihr nun auch mit allen Menschen im Frieden lebt, soweit es an euch liegt und soweit es irgend möglich ist.
Römer 12, 11-18  –  25. Juni

 

Quelle:  Womit wir leben können – Das wichtigste aus der Bibel – Für jeden Tag des Jahres – Ausgewählt und neu übersetzt von Jörg Zink – Kreuz-Verlag Stuttgart – Berlin – Seite: 25 Juni.