Ein lutherischer Theologe über Lourdes

Der Altbischof der Lutherischen Kirche von Oldenburg, Professor Dr. Wilhelm Stählin, schrieb in der von ihm herausgegebene Zeitschrift „Quatember“ (Zeitschrift der Michaelsbruderschaft) über Lourdes: „Ich glaube, dass diejenigen Menschen recht haben, die der Meinung sind, daß wir Protestanten uns im … WEITERLESEN

Ein Eucharistisches Wunder in unseren Tagen

Es war in Perugia, Italien. Ein weitum bekannter Arzt und Chirurg, er hatte bereit an die 2.000 Operationen durchgeführt, wurde selbst schwer krank (Krebs) und alle Bemühungen seiner Berufskollegen waren umsonst. Er war dem Tode geweiht!

„Tut das, was Er euch sagt“

Die Hochzeit von Kana in Galiläa. Jesus, seine Mutter und die Jünger sind dort anwesend. Es fehlt an Wein und Maria sagt ihrem Sohn, daß es keinen Wein mehr gibt. Der Herr erwidert, seine Stunde sei noch nicht gekommen. Aber … WEITERLESEN

Fátima: Heil der Kranken

Eine blitzartige Heilung  Die am 13. September berichtete Heilung hatte ein unerwartetes Nachspiel. Herr Joaquim Duarte de Oliveira, aus einer vornehmen Familie in Lissabon (Avenida Fontes Pereira de Mello), war seit acht Jahren bettlägerig und ersehnte den Tod als Erlösung … WEITERLESEN

Vom Tode zum Leben zurückgekehrt

  Gumerzindo Henriques da Silva, ein Bübchen von 18 Monaten, geboren in Aveiro, erkrankte im März 1928 an Darmkatarrh und Bronchitis. Trotz aller Bemühungen der Ärzte verschlimmerte sich sein Zustand. Nach l4 Tagen, am 27. März, kam eine schwere Lungenentzündung … WEITERLESEN