Vom Tode zum Leben zurückgekehrt

  Gumerzindo Henriques da Silva, ein Bübchen von 18 Monaten, geboren in Aveiro, erkrankte im März 1928 an Darmkatarrh und Bronchitis. Trotz aller Bemühungen der Ärzte verschlimmerte sich sein Zustand. Nach l4 Tagen, am 27. März, kam eine schwere Lungenentzündung … WEITERLESEN

„Hier lernt man beten“ – Fátima

Hilfe in seelischer Not Die Lichterprozession zog vorbei. Eine Gruppe von Herren, die offenbar nur gekommen waren, um zu sehen und gesehen zu werden, stand da, den Hut auf dem Kopf, mit etwas spöttischer Miene.

Die Gnadenstätte Mariaschein bei Teplitz – Tschechien

Im Jahre 1426 kam es in der Tschechoslowakei zu einer blutigen Schlacht zwischen Hussiten und Katholiken. Die Katholiken wurden geschlagen und bis nach Teplitz in die Gegend der heutigen Wallfahrtskirche zurückgedrängt.  Dort wurden gegen dreihundert Ritter umringt und in heißem … WEITERLESEN

Kindliches Vertrauen

Jesus bist Du da? Schon dämmert es in der Kapelle. Und ringsum ist es leer und still, Nur dort das Kind noch auf der Schwelle. Was das allein so spät noch will? Es nahet schüchtern dem Altare, Und hebt die … WEITERLESEN

Tränen einer Verstorbenen

Mutter Mariana de Jesus Torres, Gründerin des Klosters und Äbtissin der Schwestern der Unbefleckten Empfängnis in Quito, Ecuador, gestorben vor 378 Jahren. Dieses Foto entstand am 21. Juni 2014 während Einkehrtage von Verehrern der Muttergottes vom Buen Suceso (vom guten … WEITERLESEN