Mariae Verkündigung

Auf der Werktagsseite des Altars der Kölner Stadtpatrone (vgl. Fels, Jan. 2022) zeigt sich die „Verkündigung“, gemalt von Stefan Lochner um 1445.

Mariä Verkündigung

(25. März – seit dem 5. Jh.) „Mariä Verkündigung ist ein liebliches Doppelfest: Jesu Menschwerdung und Maria Mutterschaft. An diesem Tage wurde der Liebe Gottessohn Mensch und unser Bruder, Maria aber Gottesmutter.

Gottes Gruß an Maria

Die glorreiche Jungfrau immer mehr grüßen – Die Königin stand zu deiner Rechten im goldenen Gewand (PS 45, 10) Obwohl ich nichts verdient habe, sondern mir vieler Vergehen bewusst bin, ist dein Leiden, Herr Jesus Christus, dennoch meine größte Zuversicht … WEITERLESEN

Salve, Regina

25. März – Fest Mariä Verkündigung „Gegrüßt seist du, Königin! Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Süßigkeit, unsere Hoffnung, sei gegrüßt! Zu dir rufen wir elende Kinder Evas; zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tale der Tränen. … WEITERLESEN

Stärke und Freiheit

An dir, Maria, tritt die Stärke und Freiheit des Menschen hervor. Denn nachdem der große und erhabene Ratschluss feststand, wurde der Engel zu dir gesandt, um dir das Geheimnis dieses göttlichen Ratschlusses zu verkünden und deinen Willen zu erkunden. Ehe … WEITERLESEN