Die 15 Versprechungen für Rosenkranz

Der sel. Albanus von Rupe, ein hervorragender Rosekranzprediger aus dem Dominikaneroden, hatte bei einer Erscheinung der Gottesmutter den Auftrag erhalten, für das Rosenkranzgebet einzutreten und es zu verbreiten. Unzählige Gnaden hat

Ablässe für das Beten des Rosenkranzes

(gem. der Ordnung von 1968) Das Rosenkranzgebet erhält einen Vollablass, wenn es in einer Kirche oder öffentlichem Kapelle, in der Familie, in einer religiösen Gemeinschaft oder Gebetsgemeinschaft verrichtet wird, sonst einen Teilablass.

„Das Rosenkranzgebet und die Not unserer Zeit“

 (Ingruentium malorum) so heißt das von Papst Pius XII. 1952 veröffentlichtes Schreiben, in das er die damaligen Nöte der Kirche beschreibt. Die Lösung, die der Papst vorschlug, war das Beten des Rosenkranzes! Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Papst insbesondere … WEITERLESEN

Der Rosenkranz ist die Waffenrüstung Gottes

Dazu schreibt der hl. Ludwig Grignion von Montfort: „Indutie vos armaturam Dei“: Zieht also die Waffenrüstung Gottes an (Eph. 6, 11), den heiligen Rosenkranz, und ihr werdet das Haupt des Teufels zertreten und in allen seinen Versuchungen standhaft bleiben. Daher … WEITERLESEN