Herz-Mariä-Sühnesamstag – Rosenkranz in Mainz

Der nächste Samstag — 7. AUGUST — ist der erste Samstag im Monat und somit Herz-Mariä-Sühnesamstag, wie von der Muttergottes in Fatima die ersten Samstage eines jeden Monats bezeichnet wurden. Sie wünschte an diesen Samstagen das Gebet des Rosenkranzes, fünfzehnminutigen … WEITERLESEN

Warum der Name Rosenkranz?

Der Name kommt natürlich von der Rose. Im mittelalterlichen Latein bedeute Rosarium soviel wie Rosengarten, und auch die Jungfrau Maria erhält in gewissen mittelalterlichen Gedichten den Beinamen Rosengarten.

„Bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes“

Das „Ave Maria“ ist neben dem „Vater unser“ das vermutlich meist gesprochene Gebet überhaupt. Der erste Teil ist zusammengefügt aus dem Gruß des Erzengels Gabriel und der Anrede Mariens durch Elisabeth, in deren Leib Johannes der Täufer vor Freude hüpfte. … WEITERLESEN

Der Symbolcharakter der Rose

Die Rose erlaubt eine große Vielfalt von symbolischen Anwendungen. Schon das Buch der Weisheit (2. Kap., Vers 8) legte den Sittenlosen den folgenden Satz in den Mund: „Bekränzen wir uns mit Rosen, ehe sie welken.“

Wie entstand der Rosenkranz?

Das Ave Maria ist der Gruß der Gottesmutter, das vollkommenste Lob, das wir ihr zollen können, enthält es doch die Worte, die Gott selbst seinem Boten, dem Erzengel Gabriel, eingegeben hat.