Vater, ich habe gesündigt vor dir, . . .

Vater, ich habe gesündigt vor dir, ich bin nicht wert, dein Kind zu heißen. Du hast mich nach deinem Bild erschaffen und mich zu Großem berufen, und  ich habe gesündigt, habe so klein gedacht, geredet und gehandelt – meine Schuld, … WEITERLESEN

Buße und Bußsakrament

Buße – Reue (Poenitentia) ist ein Schmerz der Seele über etwas, was man begangen hat a) Als Regung des sinnlichen Begehrungsvermögens ist der Reueschmerz ein Unlustgefühl – aus der sinnlichen Welt stammend – manchmal eine Begleiterscheinung des Reueaktes – ein … WEITERLESEN

Was ist Reue?

„Die Reue ist ein Schmerz und Abscheu der Seele über die begangenen Sünden verbunden mit dem Vorsatz, in Zukunft nicht mehr zu sündigen«. Sie setzt die persönliche Einsicht in eine schuldhafte Unterlassung oder schuldhafte Tat voraus. Am Vorsatz ist eine … WEITERLESEN

Anrufung des Heiligen Geistes

Komm, Heiliger  Geist, erleuchte meinen Verstand, damit ich meine Sünden recht erkenne, bewege meinen Willen und mein Herz, auf dass ich sie ernstlich bereue, aufrichtig beichte und mich wahrhaft bessere. Heilige Maria, Mutter Gottes, du Zuflucht der Sünder, hilf mir … WEITERLESEN

Wie beichten?

Wenn du eine schwere Sünde begangen hast, so bereue sie sofort aus Liebe zu Gott und gehe bei nächster Gelegenheit zu Beichte. Nach der Liebesreue bist du schon im Stande der Gnade, wenn du auch vor dem Beichtbekenntnis noch nicht … WEITERLESEN