Die Gaben und Früchte des Heiligen Geistes

 Das sittliche Leben der Christen wird unterstützt durch die Gaben des Heiligen Geistes. Diese sin bleibende Anlagen, die den Menschen geneigt machen, dem Antrieb des Heiligen Geistes zu folgen. Die sieben Gaben des Heiligen Geistes sind: Weisheit, Einsicht, Rat, Stärke, … WEITERLESEN

Die Früchte des Heiligen Geistes

Neben den sieben Gaben gibt es auch noch zwölf Früchte des Hl. Geistes. Paulus schreibt: „Die Frucht des [Hl.] Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Milde (Freundlichkeit), Güte, Treue (Glaube), Sanftmut (Mäßigkeit), Enthaltsamkeit (Keuschheit)“ (Gal. 5, 22, 23). Nach … WEITERLESEN

Das hochheilige Pfingstfest

Pfingsten (= 50 Tage nach Ostern) ist so gnadenreich wie der heilige Weihnachtstag, so glorreich wie Ostern und über alles trostreich: 1. für die ganze Kirche und Christenheit; denn heute ist ihre Stiftung vollendet worden, indem Christus den heiligen Aposteln … WEITERLESEN

„Der Pfingsttag kennt keinen Abend…“

„Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne. Die Liebe, kennt keinen Untergang.“ (Schell) „Alle Geschöpfe sind ein Ausfluss der Liebe Gottes. In staunenerregenden Großtaten bekundet sich die Liebe Gottes in seiner Schöpfung. Es genügt, die Worte Krippe, Kreuz und … WEITERLESEN

Der Heilige Geist

Die Aussendung des Heiligen Geistes auf die Apostel.Hortus Delicarum der Herrad von Landsberg, um 1180. Wenn der Heilige Geist an Pfingsten herabstieg über eine neue, geistige Schöpfung, dann tat Er’s, um eine neue Welt zu schaffen. Gottesreich ist Weltreich, also: … WEITERLESEN