Gegrüßet seist du!

Ich grüße dich, Maria, mit staunender Ehrfurcht, so wie Gott selbst dich einst gegrüßt hat durch seinen Boten in Nazareth. Ich möchte dich grüßen mit dem verhaltenen Jubel des Engels Gabriel und der und der frühlingshaften Frische seines ersten Grußes. … WEITERLESEN

Die erste Jüngerin

Die erste Person, die sich Christus auf dem Weg des Gehorsams, des bewährten Glaubens und des geteilten Schmerzes anschließt, ist seine Mutter Maria. Der Text des Evangeliums zeigt sie uns bei der Darbringung des Sohnes: ein bedingungsloses Opfer, das sie … WEITERLESEN

Selig bist du, Maria, . . .

Selig bis du, Maria, würdig de Lobes, denn du hast uns einen solche Erlöser geboren! Selig die Küsse, die du deinem Kinde gabst, das auf deinen Schoß spielte; dieses kleine Kind ist dein Sohn und dein Herr, geboren aus dir … WEITERLESEN

Gott bildet sich sein Volk Israel heran

In der Zeit nach den Patriarchen machte Gott Israel zu seinem Volk. Er befreite es aus der Sklaverei in Ägypten, schloss mit ihm den Sinaibund und gab ihm durch Moses sein Gesetz, damit es ihn als den einzigen, lebendigen und … WEITERLESEN

Die Erde gab ihre Frucht

Die Erde: die heilige Maria, die aus unserer Erde ihren Ursprung nahm, aus unserem Stamm. Diese Erde hat ihre Frucht gebracht; sie findet im Sohn, was sie in Eden verlor. Zuerst brachte sie die Blüte hervor, die Blüte wurde zur … WEITERLESEN