Die Söhne des Zebedäus

Da kam die Mutter der Söhne des Zebedäus mit ihren Söhnen (Johannes und Jakobus) zu Jesus und fiel betend vor im nieder. Er fragte sie: „Was willst du?“ Sie antwortete ihm: „Lass meine beiden Söhne in deinem Reiche den einen … WEITERLESEN

Die Ergebung in den göttlichen Willen . . .

 Die Ergebung in den göttlichen Willen ist für den Kranken alles in allem. Er soll zu Gott sagen: „Herr wenn du mich willst, hier bin ich! Obwohl ich (ohne dich) nie etwas Gutes getan habe – tu mit mir, was du willst!“ … WEITERLESEN

Heiligkeit führt immer durch das Kreuz

Die Erfahrung der Kirche sieht, dass jede Form der Heiligkeit, auch wenn sie unterschiedliche Wege geht, immer über das Kreuz, über die Selbstentsagung führt. Die Biographien der Heiligen beschreiben Männer und Frauen, die fügsam waren gegenüber den Plänen Gottes und … WEITERLESEN

„Alles für Jesus und den Heiligen Vater!“

Bald brachen die Tage der Trübsal über die Kinder herein und zu den freiwilligen Opfern gesellten sich die noch schwereren Kreuze äußerer Leiden. Bei jedem einzelnen fragte Jacinta ihre Gefährten: „Habt ihr Jesus gesagt, dass ihr es aus Liebe zu … WEITERLESEN

Karfreitag und Ostern gehören unzertrennlich zusammen

Durchs Kreuz zur Auferstehung    Alexandra Anzerowa schildert in dem ergreifenden Buch „Aus dem Lande der Stummen“, wie sie als Verbannte auf der Solovki-Insel im Weißen Meer Ostern feierte:    „Osternacht! Die Nacht der Auferstehung!    Der Lagerkommandant hat der hier … WEITERLESEN