Gebt mir mein Buch!

Der hl. Philippus Benitius lag auf dem Sterbebett. Weinend und trauernd umstanden ihm seine Brüder; er aber gab ihnen noch liebreiche Ermahnungen und flüsterte in den letzten Augenblicken: „Mein Buch, gebt mir mein Buch!“ Die Brüder reichten ihm dies und … WEITERLESEN

Wahre Liebe und wahrer Gehorsam

Während die wahre Liebe – der Sohn Gottes – am Kreuz seine Hände ausbreitet, wächst die Dimension des Querbalkens über die Kontinente und Sprachen hinweg, ist nicht mehr leeres Wort und eitles Gerede, sondern Tat und Wahrheit. Während das Herz … WEITERLESEN

Dein Kreuz

Wenn alle Engel, alle Genies der Welt studiert hätten, was wohl in dieser oder jener Lage nütze, dieses oder jenes Leid, diese Versuchung oder jener schmerzliche Verlust, sie hätten nicht finden können, was für Dich passender gewesen wäre, als was … WEITERLESEN

Mit dem Kreuz Christi am engsten verbunden

Ihr, lieben Kranken, die ihr in Körper oder Geist vom Leiden gezeichnet seid, seid mit dem Kreuz Christi am engsten verbunden; gleichzeitig seid ihr aber auch die

Christliches Leben im Zeichen des Kreuzes

Das Kreuz Jesu hat für das christliche Leben eine unmittelbar existentielle Bedeutung. Nachfolge Jesu ist nur als Kreuzesnachfolge möglich.