„Komm, Jesuskind, komm!““

Ein Ereignis, das zum Fest der hl. Unschuldigen Kinder passt. Dies ist die Geschichte eines wunderbaren Ereignisses, das wenige Tage vor Weihnachten 1956 im kommunistisch besetzten Ungarn stattfand. Die Geschichte kam zu uns durch einen Pater Norbert, ein Pfarrer in … WEITERLESEN

„Komm, Jesuskind, komm!““

Ein Ereignis, das zum Fest der hl. Unschuldigen Kinder passt. Dies ist die Geschichte eines wunderbaren Ereignisses, das wenige Tage vor Weihnachten 1956 im kommunistisch besetzten Ungarn stattfand. Die Geschichte kam zu uns durch einen Pater Norbert, ein Pfarrer in … WEITERLESEN

«Zum Dank für die Wiedererlangung der Freiheit nach dem Kommunismus»

Die Tschechische Republik widmet der Jungfrau von Fatima ein Jahr als „Dank für die Wiederherstellung der Freiheit nach dem Kommunismus“. 14.11.17 (Verdad en Libertad/InfoCatólica): Die Veranstaltung findet von Oktober dieses Jahres bis Oktober 2018 statt. Die Päpstliche Stiftung Hilfe für … WEITERLESEN

Die Wende war vorbereitet

Fatima Im Mai 1917 begann der radikale russische Sozialistenführer Lenin, der aus der Schweiz, zusammen mit Trotzki, im plombierten Eisenbahnwagen aus der Verbannung nach Russland zurückgekehrt war, die Propaganda zur Errichtung der bolschewistischen Weltherrschaft. Diese revolutionäre Tätigkeit dauert sechs Monate, … WEITERLESEN

Bis an die Grenzen der Erde

Auch außerhalb der Grenzen Portugals findet die Verehrung der Madonna von Fatima Schnelle Verbreitung unter den verschiedenen Nationen Europas und über den europäischen Kontinent hinaus. Überall spendet sie freigebig ihren mütterlichen Segen, überall schlagen ihr die Herzen in Dankbarkeit entgegen, … WEITERLESEN