JAHRESENDE!

Meine Pflichten gegen Gott: Habe ich meinen Glauben frei und offen bekannt? War mein Vertrauen auf Gottes Vorsehung stets ohne Wanken? Wie war mein Beten: Morgen-, Abend-, Tischgebet, Engel des Herrn, Besuch der Heiligen Messe, Empfang der heiligen Sakramente? Wie … WEITERLESEN

Die oftmalige Gewissensforschung

Der Heide Seneka erzählte von sich, dass er abends, wenn er still für sich allein sei, sein Gewissen erforsche. Der heidnische Philosoph Pytagoras verlangte von seinen Schülern, dass sie täglich zweimal, am Vormittag und am Abend, die drei Fragen an

Achtung des Gewissens und Glaubensangebot

Die Achtung des Gewissens ist durchaus mit dem Heilsangebot Jesu vereinbar: „Die Kirche schlägt vor, sie drängt nichts auf. Sie respektiert die Menschen und Kulturen, sie macht halt vor dem Heiligtum des Gewissens. Von denen, die sich unter den

Die goldenen fünf Minuten

Soeben sah ich eine Annonce: „Die Goldenen fünf Minuten eine jeden Tages!“ „Wer seine Schönheit bewahren will, unterlasse nicht, jeden Abend vor dem Schlafengehen sein Gesicht fünf Minuten lang zu pflegen. Das sind die goldenen fünf Minuten, die einem jeden … WEITERLESEN

„. . . . und Friede den Menschen auf Erden!“

„ . . . und Friede den Menschen auf Erden!“ Frieden ist Ruhe, die aus der Ordnung des Gewissens kommt. Das Gewissen ist die Stimme des Guten in uns – die Stimme Gottes. Auf diese göttliche Stimme in uns zu … WEITERLESEN