Vom Tode zum Leben zurückgekehrt

  Gumerzindo Henriques da Silva, ein Bübchen von 18 Monaten, geboren in Aveiro, erkrankte im März 1928 an Darmkatarrh und Bronchitis. Trotz aller Bemühungen der Ärzte verschlimmerte sich sein Zustand. Nach l4 Tagen, am 27. März, kam eine schwere Lungenentzündung … WEITERLESEN

Herz-Mariä-Sühnesamstag – Rosenkranz in Mainz

Der nächste Samstag — 3. August — ist der erste Samstag im Monat und somit Herz-Mariä-Sühnesamstag, wie von der Muttergottes in Fatima die ersten Samstage eines jeden Monats bezeichnet wurden. Sie wünschte an diesen Samstagen das Gebet des Rosenkranzes, fünfzehnminutigen Betrachtung … WEITERLESEN

„Hier lernt man beten“ – Fátima

Hilfe in seelischer Not Die Lichterprozession zog vorbei. Eine Gruppe von Herren, die offenbar nur gekommen waren, um zu sehen und gesehen zu werden, stand da, den Hut auf dem Kopf, mit etwas spöttischer Miene.

Jacintas letzte Tage

Währen des kurzen Aufenthalts im Krankenhaus wurden Jacinta weitere Besuche Unserer Lieben Frau zuteil. Sie teilte ihr auch den Tag und die Stunde mit, an dem sie sterben sollte. Vier Tage, bevor sie sie in den Himmel holte, befreite sie … WEITERLESEN

Im Sonnenlicht

  Der für den rosenkranzbetenden Menschen wesenhafte Sonnenblick ist Erstes, aber nicht Einziges und Letztes, wie aus dem Sonnenwunder von Fatima hervorgeht. Die Sonne beleuchtet die Erde. Und zwar so, dass die jeweilige Lichtfarbe der Sonnenstrahlen der ganzen Natur, den Wolken, … WEITERLESEN