Nimm mich, Herr!

Herz meines Herrn,
nimm mich mit allem, was ich bin;
nimm, was ich habe und tue,
alles, was ich denke, mein ganzes Leben.
Nimm meinen Geist, damit er dir gehöre,
mein Wollen, damit es dich, nur dich will;
nimm den Grund meines Herzens,
damit es dich allein liebe.

Herz meines Herrn,
nimm meine geheimsten Wünsche,
damit du mein Verlangen,
mein einziges Ziel,
meine uneingeschränkte Liebe und
mein vollkommenes Glück bist.

Nimm mich durch deine Güte,
die mich anzieht,
nimm mich durch deine Milde,
die mich aufnimmt,
nimm mich durch deine Liebe,
die mich mit dir vereint.

Herz Christi, nimm mich hinein
in deine Trauer und Freude,
in dein Leben und deinen Tod,
in die Nacht deines Kreuzes
und in den Tag deiner Auferstehung,
der nie untergeht.

Nimm mich durch deine Macht,
die mich erhebt,
nimm mich durch deine Glut,
die mich für dich entflammt,
nimm mich durch deine Erhabenheit,
die mich ganz aufgehen lässt in dir.

Herz Christi,
nimm mich als deinen Diener und Sklaven,
aber auch als deinen unwürdigen Freund.
Nimm meine ganze Ergebenheit, die nie
versagen möchte und keinen Dank erwartet.

Nimm mich für die Arbeit
an deiner Sendung,
als Opfer für das Heil der Menschen
im Dienste derer, die dein sind!

Herz Christi, nimm mich so,
dass mir nichts bleibt,
nimm auch was mir nicht gelungen ist,
dir zu geben;
gib nie zurück,
was du einmal genommen hast!

Nimm für ewig alles, was in mir ist,
damit ich eines Tages dein Herz besitzen,
umarmen und behalten kann!

J. Galot SJ.

Quelle: Gebete zum Herzen Jesu – Johannes-Verlag, Leutesdorf am Rhein