Neujahr



Ein neues Jahr ist neues Leben.
Neues Leben bedeutet neue Arbeit.
Neue Arbeit bedeutet neue Verantwortung.

Das Jahr selbst ist nichts und hat nichts.
Gott muss ihm Bestand, wir müssen ihm Inhalt geben.

Zeit und Ewigkeit entsprechen sich –
Auch deine Zeit und deine Ewigkeit.

Zeit und Leben sind wie ein Rauch.
Die Ewigkeit ist lang genug für alles.

Zeit und Leben vergehen und alles,
was für sie geschieht.

Was bleiben soll, muss für die Ewigkeit getan sein.

Ich arbeite nicht für die Zeit, ich arbeite für
die Ewigkeit.

Für immer und ewig soll bleiben, was ich bin
und was ich tue – auch in diesem neuen Jahr.

„Der da weise ist, erwägt in seinem Herzen
den Wert und die Bedeutung der Zeit.“

(Pred. 8, 5.)

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien
——————————————

NEUJAHRSSEGEN

Die neuen Tage öffnen ihre Türen.
Sie können, was die alten nicht gekonnt.
Vor uns die Wege, die ins Weite führen:
Den ersten Schritt. Ins Land. Zum Horizont.

Wir wissen nicht, ob wir ans Ziel gelangen,
doch gehen wir los. Doch reiht sich Schritt an Schritt.
Und wir versteh’n zuletzt: das Ziel ist mitgegangen;
Denn der Weg beschließt und der Ihn angefangen,
der Herr der Zeit geht alle Tage mit.

(Klaus-Peter Hertzsch)

Quelle: Einkehr für die Seele – St. Benno-Verlag, Leipzig