Mittlerin aller Gnaden,

… deine Gegenwart ist dem Herrn so angenehm; du kannst ihm alles unterbreiten in der Gewissheit, königlich empfangen zu werden: Bringe ihm unsere Gebete, übergib ihm unsere Bitten.

Du kannst für deine Kinder alles erbitten und alles erlangen. Es ist dies sogar deine Sendung; denn Gott hat gewollt, daß du unaufhörlich Fürbitte einlegst für uns.

Er hat dich als Vermittlerin eingesetzt, weil er wollte, daß unsere Bitten ihm durch deine Stimme vorgetragen werden und seine Gnaden uns aus deinem mütterlichen Händen zufließen.

Du bist in deinem irdischen Leben die vollkommene Botin der Liebe gewesen: Bringe aus die Fülle der göttlichen Liebe. Möge Gott durch deine Vermittlung unser Herz mit brennender Liebe erfüllen.

Gib uns vor allem den, der uns diese Liebe offenbart und geschenkt hat. Du bist die Mittlerin aller Gnaden, weil du uns den Urheber aller Gnaden mitteilst: So erfülle uns denn mit deinem Sohn Jesus Christus.

Mögen wir mit ihm alles erhalten: allen Trost, alle Freude, Alle Kraft für die Arbeit, Eifer für das Gute, Beistand in unseren Schwierigkeiten, Mut in der Prüfung, alle Hilfe, die unserer Schwäche vonnöten ist, um Gott besser zu dienen.

Mögen wir in der mütterlichen Güte, die uns all diese Wohltaten vermittelt, den rührenden Ausdruck der Göttlichen Güte und der Liebe des himmlischen Vaters erkennen!

 

Quelle: Maria sei gegrüßt – J. Galot SJ. – Johannes-Verlag, Leutesdorf am Rhein