Menschen unserer Zeit sprechen mit Maria III

Mutter des Erlösers, Gott-Vater hat dich erwählt vor der Erschaffung der Welt, um in seiner Vorsehung den Plan seines Heils auszuführen. Du hast an seine Liebe geglaubt und seinem Wort gehorcht. Der Sohn wollte dich zur Mutter, als er Mensch wurde, um uns zu retten. Du hast ihn aufgenommen mit einem bereitwilligen Gehorsam und mit einem ungeteilten Herzen.

Der Heilige Geist hat dich geliebt als seine mystische Braut und dir außergewöhnliche Gaben verliehen. Du hast dich fügsam formen lassen durch sein verborgene und mächtiges Wirken.

An der Schwelle zum dritten christlichen Jahrtausend vertrauen wir dir die Kirche an, die dich als ihre Mutter anerkennt und anruft. Du bist ihr vorangegangen auf den Pilgerweg des Glaubens; stärke sie in ihrer Not und in ihren Prüfungen, hilf ihr, dass sie in der Welt immer wirksamer Zeichen und Werkzeug der innersten Vereinigung mit Gott und der Einheit des ganzen Menschengeschlechtes sein kann.

Dir, Mutter aller Menschen und Völker, vertrauen wir die ganze Menschheit an, mit ihren Angsten und Hoffnungen. Schenke ihr das Licht der wahren Weisheit. Führe sie bei der Suche nach Freiheit und Gerechtigkeit. Leite ihre Schritte auf den Wegen des Friedens. Lass alle Menschen Christus begegnen, dem Weg, der Wahrheit und dem Leben. Stärke uns auf unserem Weg des Glaubens, und erflehe uns die Gnade des ewigen Heils.

Papst Johannes Paul II.

Quelle: Seine Mutter unsere Schwester – Maria kennenlernen mit Gebeten aus zwei Jahrtausenden –  Hrsg.: Wolfgang Bader – Verlag neue Stadt – München – Zürich – Wien