Mein Schutzengel!

Der Weltweise und Heide Seneka gibt uns den Rat: „Wir müssen uns irgendeinen tugendhaften Mann aussuchen und ihn immer vor Augen haben, damit wir leben, als schaue er zu . . . Ein großer Teil de Sünden fällt weg, wenn auf der Schwelle der Sünde ein Zeuge steht. Dein Herz muss jemanden in sich tragen, den es mit Scheu verehre, durch dessen Beispiel es auch sein Innerstes heilige. Ohne Richtschnur wirst du das Verkehrte nicht verbessern!“

Wir Christen brauchen einen solchen Sittenwächter nicht zu suchen. Er ist uns im Schutzengel gegeben. O hätten wir ihn immer vor Augen, lebten so, als schaute er uns zu. Wieviel besser wäre es  um unser Tugendleben bestellt!

„Versäume nicht die gegenwärtige Gelegenheit, das Gute zu tun; bisweilen lassen wir etwas Gutes, um etwas Besseres zu tun, und lassen so das eine, ohne das andere zu erreichen. Man muss sich überwinden um jeden Preis, denn man muss die Seele retten um jeden Preis. – Le mehr eine Seele die natürlichen Neigungen unterdrückt, desto mehr mach sie sich empfänglich für göttliches Licht und himmlische Einsprechungen.“                                                                       (Hl. Franz von Sales)

 

Quelle: Sonne Dich – P. Max Dudle SJ. – Aktion „Deutschland Braucht Mariens Hilfe“ – Hrsg.: DVCK e. V., Frankfurt am Main