Hoch preiset meine Seele den Herrn

Hoch preiset meine Seele den Herrn,  und mein Geist frohlockt in Gott, meinem Heiland. Denn er ist ganz anders, als viele denken, und steht auf der Seite der Geringen und Schwachen. Die Groß-Lärmer, lässt er verstummen, er ist bei denen, die unten durch sind. Ich habe es erfahren, und rückblickend kann ich nur staunen.

Er ist oft überraschend für mich, anziehend und unbegreiflich zugleich. Er stellt mich in Frage, wenn ich selbst der Maßstab sein will.

Er zerbricht meine Pläne und schenkt mit neue Erkenntnis. Meine Schmerzlich erfahrenen Grenzen wandelt er um in Geburtswehen zum Leben.

Quelle:  Maria, Gebete und Impulse zu Marienfeiern – Elmar Simma – Tyrolia-Verlag – Innsbruck – Wien