Hände

„Hände, die segnen und gutes tun,
Hände, die schaffen und niemals ruhn,
Hände, die liebend Strauchelnde halten,
Hände, die Fromm im Gebet sich falten,
Hände , die dankend zu Gott sich erheben –
Menschenhände: so braucht sie das Leben.“
(H. Klemm)

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien