Gott liebt die Menschen

„ Gott ist in den Menschen verliebt“, sagte der heilige Vinzens Pallotti. Darum wollte er den Menschen, der sich durch Sünde von ihm abgewandt und mit Erbschuld belastet war, nicht in seinem Unheil belassen. Schon der Psalmist bekannte: „ Wer gleicht unsrem Gott…, der den Schwachen aus den Staub emporhebt und den Armen, der im Schmutz liegt, erhöht?“ (Ps 113, 5.7). Gott wollte nicht verurteilen, sondern vergeben. Und um den Menschen aus der Verstrickung der Erbschuld und der Sünde zu befreien, schloss er mit dem Menschen einen neuen Bund.

Quelle: Maria Mutter Königin – P. Heinz Perne –