Gebet der hl. Gertrud von Helfta


Nonne, Mystikerin * 6. Januar 1256 in Thüringen  † 17. November 1302 in Helfta bei Eisleben in Sachsen-Anhalt

Der Herr sagte der heiligen Gertrud, dass das folgende Gebet, jedesmal, wenn es gesprochen wird, tausend Seelen aus dem Fegfeuer befreit. Dieses Gebet wurde erweitert, um die lebenden Sünder einzuschließen und um entstandene Schulden schon zu Lebzeiten zu mindern:

Ewiger Vater, ich opfere dir das höchst Kostbare Blut Deines göttlichen Sohnes Jesus auf, zusammen mit allen heiligen Messen, die heute auf der ganzen Erde gefeiert werden, für alle Armen Seelen im Fegfeuer, für alle Sünder überall, für alle Sünder in der Weltkirche und diejenigen in meinem Hause und in meiner Familie. Amen.

(Genehmigt und empfohlen, gez.: M. Kardinal Patriarch, Lissabon, Portugal, den 4. März 1936)

Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/arme-seelen-gebete.html