Die Selige Jacinta von Fatima über die Sünden gegen die Reinheit

Jacinta war in der letzten Zeit ihres Leidens fern von zu Haus und von
ihren Eltern in einem Krankenhaus. Nur ihre Patin begleitete sie. Jacinta
berichtete, dass Maria ihr immer wieder erschien, um sie im Leiden zu
trösten. Ihre Patin hat vieles von dem aufgeschrieben, was die 10-jährig
Jacinta ihr aus tiefer prophetischer Erkenntnis sagte. So z.B.:

„Die Sünden, welche die meisten Seelen in die Hölle stürze, sind die Sünden der Unreinheit.“

„Es werden Moden aufkommen, die den Heiland sehr beleidigen. – Personen,
die Gott dienen, dürfen die Moden nicht mitmachen. Die Kirche hat keine
Moden. Der Heiland ist immer derselbe.“
 
„Wie würden doch die Menschen alles tun, um ein anderes Leben zu beginnen, wenn sie wüssten, was die Ewigkeit ist.“
 
„Abtötung und Opfer gefallen Jesus sehr.“
 
„Die Priester sollen rein sein, ganz rein.“