Die Schönheit der heiligen Wunden

Wenn du die strahlende Schönheit so vieler Blumen betrachtest, das leuchtende Blau des Himmels und die firnbedeckten Berge, alle Schönheit der Natur, die meine Liebe erdacht und geschaffen hat, ja noch mehr, des Menschen Reinheit und Schönheit im Stand der Gnade, mein Spiegelbild:
Alles ist Wunderwerk und Geschenk meiner Liebe, am herrlichsten in der Schönheit der Reinsten und Schönsten: in Maria, eurer Mutter.
Sie ist die unvergleichlich schönste aller geschaffenen Liebe. Und doch zeigt gerade sie auf eine einmalige und noch kostbarere Schönheit:
Auf die Wunden meines über alles geliebten Sohnes, deren Schönheit alles überragt.
Wüsstet ihr um die wahre Schönheit dieser Wunden und ihren unaussprechlichen Gnadenreichtum, ihr würdet nicht aufhören, diese Liebe zu preisen, die euch solche Liebe erweist in ihrer unermeßlichen Güte, Herabneigung und Huld, in der Offenbarung einer alles überragenden Liebe: In den heiligen Wunden eures Herrn und Heilandes Jesus Christus.

Quelle: Die Liebe Gottes und die Wunden Jesu – Franziska Maria von der gekreuzigten Liebe – Betrachtungen – Verlag UCLG, Augsburg