Die katholische Kirche . . .

„Es ist Idee und Aufgabe der katholischen Kirche, nach allen Seiten Raum und Zeit zu umspannen, um dadurch auch die Mission in allen Gegenden der Erde nach Kräften zu unterstützen.
Es ist die Schuld der Mitglieder der Kirche, daß unsere heilige Religion noch nicht die Verbreitung erlangt hat, die sie in der Tat haben Soll.“   (P. A. 1876)

Jedem Menschen, den Christus durch die Taufe in sein Reich beruft und zur Teilnahme am allgemeinen Priestertum befähigt, legt er auch die Pflicht auf, mitzuhelfen, daß der Gedanke an die Erlösung durch Christi Kreuz und die Heiligung durch seine Gnade in aller Welt aufleuchte und bekannt werde. Wie schwer muß darum einen jeden die Verantwortung drücken, wenn in einer seiner nächsten Umgebung in religiöser Beziehung alles wüst und leer ist.

„Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird selig werden.
Wie aber werden sie, die Heiden, den Herrn anrufen, an den sie nicht Glauben?
Wie werden sie an den Herrn glauben, von dem sie nicht gehört haben?
Wie werden sie (vom Herrn) hören, ohne daß ihnen gepredigt wird?“
(Röm. 10, 13 und 14.)

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SCD. – St. Gabriel-Verlag, Wien