Der Wechsel von einem schlechten zu einem guten Leben

Um von einem schlechten zu einem guten Leben zu
wechseln, braucht man keinen besonderen Ratgeber. Wenn man aber von einem guten
Leben zu einem besseren gelangen will, braucht man für diese Entscheidung ZEIT,
RAT und GEBET.
Der Wechsel von einem schlechten zu einem guten Leben, hat
vor allem mit den 10 Geboten zu tun. Da ist es verhältnismäßig einfach zu
erkennen, wie man z. B. mit Lüge oder Betrug umgehen muss. Schwieriger ist es, wenn
es darum Geht, die Räte des Evangeliums zu beherzigen. Um zu erkennen, ob z. B.
der Weg zum Priestertum der Richtige ist, muss man sich mehr Zeit nehmen, guten
Rat suchen und beten.

Quelle: Die Maximen des
heiligen Philipp Neri – mit Kurz-Kommentaren aus dem Oratorium von Aufhausen –
P. Winfried M. Wermter C. O.