Das Buch der Weisheit über Götzenbilder

Denn gesegnet wird ein Holz, durch das Gerechtigkeit geschieht.

Das handgemachte Götzenbild jedoch ist selbst verflucht, ebenso auch der, der es gemacht. Denn dieser hat es angefertigt, jenes aber wurde, obwohl vergänglich, Gott genannt.
Denn vor Gott ist in gleicher Weise verhasst der Gottlose und dessen gottloses Werk.
So wird denn auch das Werk samt dem Verfertiger bestraft werden.
Deshalb wird auch über die Götzenbilder der Heiden Heimsuchung kommen, weil sie in der Schöpfung Gottes zum Greuel wurden, zum Anstoß für die Seelen der Menschen und zum Fallstrick für die Füße der Toren. (Weish 14, 7-11)