Da offene und nicht verschließbare Herz Jesu

Am Kreuz habe ich mein Herz öffnen lassen für euch
und ich werde es nie mehr verschießen

Wie viele Male will meine Gnade bei euch Einkehr halten, doch euer Herz ist meist zu wenig oder gar nicht geöffnet.
Ich aber warte und warte.
Ja, ich euer Gott, ich stehe vor eurer Türe und klopfe an, doch eure Ohren sind von so vielerlei Dingen beansprucht, ja sogar taub, so dass ihr meine Liebe nicht wahrnehmen könnt und deshalb auch nicht öffnet.
Und doch komme ich immer wieder und bin stets bereit, eurem Bitten und Klopfen zu antworten und die Tür meines Herzens zu öffnen.
O mein Herz ist so überaus geduldig und langmütig und meine erbarmende Liebe kennt wahrlich keine Grenzen.
Vergelte ich je Gleiches mit Gleichem?
Am Kreuz habe ich mein Herz öffnen lassen für euch und ich werde es nie mehr verschließen, denn meine Liebe ist treu und ich werde sie euch nicht entziehen, so klein und armselig euer Glaube und euer Vertrauen auch sein mag.
Könnt ihr diese meine Liebe verstehen, diese Langmut, diese Treue, die niemals aufgibt, die euch liebt, ja liebt ohne Ende?

Quele: Durch seine Wunden seid ihr geheilt“ – Gebete und Betrachtungen zur Verehrung der heiligen wunden Jesu – Verlagsdruckerei Josef Kral, 93325 Abensberg