Wöchentliche Geschichte

Wie ein stürmischer Wildbach

Die Entwicklung des Kultes Unserer Lieben Frau von Fátima Schon lange bevor sich die kirchliche Obrigkeit in der ersten Zeit nach den Erscheinungen zum Anwalt Unserer Lieben Frau von Fátima machte, von dem Tage an, da die bischöfliche Behörde die … WEITERLESEN

Das Herz des menschgewordenen Wortes

Jesus hat während seines Lebens, seiner Todesangst am Ölberg und seines Leidens uns alle und jeden einzelnen gekannt und geliebt und sich für jeden von uns hingegeben: Der „Sohn Gottes“ hat „mich geliebt und sich für mich hingegeben“ (Gal 2,20). … WEITERLESEN

Alles wird umgewälzt . . ., die Wurzel aber bleibt dieselbe

Die Folgen der Zersetzung der Wahrheit aufzuzeigen ist nicht nötig; alles wird umgewälzt, alles ist Chaos! Praktische Beispiele stehen massenhaft zur Verfügung: So sind Adam und Eva keine geschichtlichen Personen, die wirklich gelebt und Gott gegenüber den schrecklichen Ungehorsam begangen … WEITERLESEN

Herz-Jesu-Verehrer vor der hl. Margareta Alacoque – V. – Die Äbtissin Gertrud

Vier leuchtende Herz-Jesu-Sterne im Kloster Helfta Zu Helfta (bei Eisleben) lebten im Benediktinerinnen-Kloster ungefähr vom Jahre 1250 bis 1302 zu gleicher Zeit mehrere Klosterfrauen, die ein so bewunderungswürdiges, heiliges und beschauliches Leben führten, dass das ganze Vaterland über den Reichtum … WEITERLESEN

 „Das Kreuz, der Baum des Lebens“

  Mitten im Paradies stand ein Baum. Die Schlange benutzte ihn dazu, unsere Stammeltern zu betrügen. Nehmt einmal diese erstaunliche Tatsache zur Kenntnis: da bedient sich die Schlange, um den Menschen hinters Licht zu führen, eines Gefühls, das zu seiner … WEITERLESEN