Botschaften Unserer Lieben Frau von den Rosen

Kommt alle hierher! (27. August 1965) – „Betet, betet, Kinder, denn Jesus vermag das Kreuz nicht mehr zu tragen. Wenn man so weiterlebt, werden große, furchtbare Strafgerichte hereinbrechen. Beben, die die ganze Erde erzittern lassen. Viele Städte und Länder werden zerstört werden. Wer keinen Glauben besitzt, was wird mit ihnen geschehen?

Die himmlische Mutter wird allen ein Zeichen geben. Die Stunde ist noch nicht da. Wer keinen Glauben besitzt, wie schlimm wird der dran sein!

Ich komme euch zu verkünden, daß die Strafgerichte bereits begonnen haben. Sie werden immer furchtbarer werden.

Betet, betet, denn ich werde in einem großen Triumph kommen. Nach meinem Triumph wird eine große Erschütterung einsetzen. Kommt alle hierher! Vereint euch zum Gebet! Betet miteinander! Vereint euch, damit die Strafgerichte gemildert werden, denn der Ewige Vater kann nicht mehr mitansehen, daß sein Sohn derart gemartert, beschimpft, verspottet wird. Vor allem von der Jugend, die im Schmutz watet! Durch die Kinos, Theater, Strandbäder! Was wird aus euch werden. . . .?

Vereint euch zum Gebet! Betet mit Vertrauen, denn dieses versetzt Berge. Die aber kein Vertrauen haben, was wird aus ihnen werden?

Die Stunde ist noch nicht gekommen.
Jetzt ist die Zeit zum Beten, zum Büßen1

Die Himmlische Mutter sagt den Priestern, sie sollen die Leute zum Beten ermuntern und sie sollen selbst viel beten, damit die Leute zu Gott zurückkehren. Sie sollen beichten. Sie sollen den Leuten ein gutes Beispiel geben, ihnen zureden, alle zum Glauben führen, denn die Zeiten sind schlimm. Wenn die Leute vorbereitet sind, werden sie in den Himmel eingehen. Wenn sie vorbereitet sind; diejenigen, die verschont bleiben, werden hienieden und drüben große Freuden erleben.

„Redet offen, redet offen, denn ich bin hier anwesend. Ich komme hierher, um euch zum Gebet zu ermahnen, denn die Strafgerichte werden furchtbar sein. Wenn ihr aber nicht vorbereitet seid, was wird mit euch geschehen?

Seid stark im Glauben! Lebt im Stand der Gnade! Bereitet euch vor durch eine gute Beichte und eine gute Kommunion und bleibt mit Jesus vereint, dann vermögt ihr das Kreuz zu tragen. Ich werde bald mit großem Triumph kommen. Betet, betet, betet, denn Jesus vermag das Kreuz nicht mehr zu tragen.“

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“

Quelle: San Damiano – Die Botschaft Unserer Lieben Frau von den Rosen – Die Ereignisse – Die Seherin – Sie Botschaften – Parvis-Verlag – CH-1648 Hauteville – Schweiz – Seiten: 122 und Teil 123.