Aber die Mehrzahl der Menschen scheint es nicht zu wissen

Trotzdem wissen die Müden, überforderten, dürstenden, verwirrten Menschen nicht, daß es einen erquickenden Ort gibt, der allen Trost, den sie benötigen, in sich enthält. Ihn können sie aufsuchen, dort würden sie ihr Heil finden … Geschieht dies aber wirklich?

Ich, die unversiegliche göttliche Quelle des Lichtes, des Glaubens und der Liebe, bin mitten unter den Menschen mit meinem nach Seelen dürstenden Herzen. Die Mehrzahl aber scheint es nicht zu wissen und selbst viele meiner Auserwählten nehmen meine Gegenwart gleichgültig zur Kenntnis.

Warum, mein Sohn, gehen sie trotz meiner göttlichen Anwesenheit die Wege des Verderbens statt den Weg des Heils?

 

Quelle:  Nicht ich, meine Söhne, habe diese Stunde gewollt – Offenbarungen Jesu an Priester und Gläubige – Msgr. Orravio Michelini – Werk der Barmherzigen Liebe – CH-6075 Grossteil – OW – Schweiz