1500 Ungarn pilgerten nach Mariazell

Mehr als 1.500 Ungarn sind am Samstag nach Mariazell gewallfahrt,
unter ihnen auch Staatspräsident Janos Ader. Anlass waren die
Jubiläumsfeierlichkeiten „650 Jahre Magna Domina Hungarorum“. Den
Festgottesdienst in der Basilika feierte der Diözesanbischof von
Szombathely (Steinamanger), Andras Veres. Bischof Veres spannte in
seiner Ansprache einen Bogen von den Leiden der ungarischen Katholiken
während der Zeit des Kommunismus bis hin zu der großen Hoffnung, die das
Pontifikat von Papst Franziskus bei den Gläubigen aller Welt, aber auch
bei vielen Regierenden, auslöst. Mariazell sei gerade nach 1956 für die
Exil-Ungarn wichtig gewesen, die hier um die Befreiung gebetet hätten. 
Quelle: Radio Vatikan